iPhone 13 Funktionen und Leistung einfach erklärt

Extrem reaktionsschnelles Super Retina XDR Display. Ceramic Shield und IP68 Wasserschutz. Das sind zwei der sechs beeindruckenden neuen Features des iPhone 13. Klingt fantastisch. Doch was bedeuten diese Funktionen für den Anwender? Wenn du zu den Menschen gehörst, die zu diesen Produktbeschreibungen nur eine vage Vorstellung haben, dann bist du damit sicher nicht allein. Wir erklären die Funktionen des neuen iPhone 13 und zwar so, dass alle verstehen, was sie für Gerätebenutzer bedeuten.

Die neuen Funktionen des iPhone 13 im Detail

Natürlich hat Apple mit dem neuen iPhone 13 ein Gerät entwickelt, das seinen Vorgänger durch die Geschwindigkeit, die längere Akkulaufzeit, die Displayqualität und die Kamerafunktionen überholt. Mit den separat erhältlichen Netzteilen (20 Watt und mehr) lädt das neue iPhone bis zu 50 Prozent in 30 Minuten und überholt auch damit seinen Vorgänger. Was gleich bleibt, ist die Kompatibilität mit den unterschiedlichsten Apple Geräten und Zubehör. Erfahre im Detail und einfach erklärt, welche Features das neue iPhone 13 ausserdem zu bieten hat.

iPhone 13 Kamera Leistungsfähigkeit und Funktionen und
Das Kamerasystem des iPhone 13 schafft beeindruckende Bilder jetzt auch im Makro-Bereich. (Foto: Dorothea Oldani / unsplash)

Super Retina XDR Display mit oder ohne OLED

Wörtlich übersetzt bedeutet Retina-Display “Netzhaut-Bildschirm”. Apple verwendet diese Bezeichnung für die hochauflösenden Displays von iPhone, iPad, iPod und MacBook Pro. Das Besondere an den Retina-Displays ist die hohe Pixeldichte. Einzelne Bildpunkte sind für das menschliche Auge aus üblichem Geräteabstand nicht zu erkennen. Dadurch sollen beispielsweise Texte klarer zu sehen sein. Beim iPhone 13 ist zudem die Bezeichnung XDR zu finden, was für Extreme Dynamic Range steht. Diese Technologie erreicht überragende Werte bei der Helligkeit und dem Kontrast des Bildes.

Das iPhone 13 Pro und das iPhone 13 Pro Max verfügen über ein OLED-Display. Diese Abkürzung steht für Organic Light Emitting Diode und beschreibt einen aktuellen Standard, der organische Leuchtdioden einsetzt. Dadurch benötigen OLED-Bildschirme keine Hintergrundbeleuchtung, was einen niedrigen Stromverbrauch zur Folge hat. Testergebnisse des deutschen TÜV Rheinland ergaben zudem, dass die Blaulicht-Emissionen bei OLED gegenüber von LCD-Displays geringer sind. Damit schont diese Technologie die Augen.

Pro Kamera System des iPhone 13

In der Produktbeschreibung findest du zu den Kameras des iPhone 13 die Bezeichnung 12 Megapixel. Diese Angabe beschreibt die Auflösung der aufgenommenen Bilder. Bei einer 12 Megapixel Kamera produzierst du Fotos mit etwa 4000 x 3000 Pixel. Dies reicht aus, um Abzüge in guter Qualität auf Fotopapier zu drucken. Die TrueDepth Kamera auf der Vorderseite des iPhone 13 ermöglicht eine genaue Erfassung der Daten eines Gesichts. Dank dieser Linds kannst du dein Gerät über die Face-ID entsperren.

Im Gegensatz zum iPhone 12 verfügt das iPhone 13 über einen neuen Sensor in der Hauptkamera. Dieser ist fähig, mehr Licht aufzunehmen. Dies bedeutet eine Steigerung der Performance dieser Kamera, was sich in noch besseren Bildern äussert. Zudem hat Apple den Sensor in der Ultraweitwinkel-Kamera weiterentwickelt, wodurch dieser 92 Prozent mehr Licht aufnimmt. Diese Kamera nimmt sehr viel von deinem Motiv auf. Sie ermöglicht auch Aufnahmen im Makrobereich und bildet damit Objekte scharf ab, die sich maximal zwei Zentimeter vor der Linse befinden.

Hervorragende Filme produzieren mit dem Kinomodus

Vielleicht hast du dich schon einmal darauf geachtet, dass sich in Kinofilmen die Tiefenschärfe verändert, je nachdem, was gerade im Fokus der Handlung steht. Dieser Effekt steht dir mit dem iPhone 13 zur Verfügung und holt mehr aus deinen Filmaufnahmen. Beim Kinomodus stellt die Kamera automatisch ins Bild tretende Personen scharf ein. Oder schaut eine Person zu einer zweiten im Hintergrund des Bildes, verschiebt sich der Fokus auf diese. Das bedeutet, dass die Person im Vordergrund verschwimmt und die Person im Hintergrund nun scharf gestellt wird.

Das Spiel mit der Tiefenschärfe - Kinomodus für Filmaufnahmen mit dem iPhone 13
Bei Filmaufnahmen mit dem Kinomodus passt sich die Bildschärfe dem Geschehen an. (Foto: Jens Thekkeveettil / unsplash)

Die iPhone 13 Pro Modelle verfügen zudem über das ProRes Format. Diese Funktion ermöglicht eine umfangreiche Bearbeitung des bereits aufgenommenen Films. Dazu gehören Einstellungen zur Bildschärfe sowie Schatten- und Lichteffekte. Ausserdem werden die Bewegtbild-Dateien im ProRes RAW Format gesichert, was weniger Speicherplatz einnimmt als das Standardformat. Technisch bist du mit dem neuen iPhone also top ausgerüstet. Wenn du ein paar Tipps für die Produktion von Filmen brauchst, dann schau dir unseren Beitrag Action! Mit iPad und iPhone Filme drehen an.

Robustes Design mit Ceramic Shield und IP68 Wasserschutz

Apple setzt auf Qualität und Langlebigkeit seiner Produkte. Aus diesem Grund ist das neue iPhone robust gebaut. Mit dem Einsatz von Ceramic Shield bestehen die Vorder- und Rückseite des Gehäuses aus besonders kratzfestem und bruchsicherem Glas. Die IP68-Zertifizierung sowie die Klassifizierung nach IEC Norm 602529 belegen, dass das iPhone 13 staubdicht und vor dauerndem Untertauchen in Wasser geschützt ist. Dies gilt bis maximal sechs Meter während dreissig Minuten.

Chip A15 Bionic mit GPU und CPU Kernen

A15 Bionic heisst der neue Chip des iPhone 13. Dieser kleine Prozessor steuert verschiedene Abläufe im Betriebssystem des iPhone. Er sorgt zudem für den Datenaustausch zwischen einzelnen Funktionen und Apps. Der Chip besteht aus mehreren CPU (Central Processing Unit) und GPU (Graphic Processing Unit) Kernen (bezeichnet als Core). Jeder dieser Prozessor-Kerne ist verantwortlich für spezifische Aufgaben. Der A15 Bionic ist deshalb so schnell, weil die Prozesse der Datenverarbeitung auf seine zahlreichen Kerne verteilt werden können.

Die neue Mobilfunkgeneration 5G

5G steht für die fünfte Generation des Mobilfunks. Dank dieser neuen Technologie können Daten mit bis zu 10 Gigabit pro Sekunde übertragen werden. Damit schafft der neue Standard eine bis zu zehn Mal schnellere Datenübertragung gegenüber seines Vorgängers 4G (auch LTE). Im Vergleich dazu schafft der Standard 3G (auch UMTS) gerade mal 384 Kilobit pro Sekunde. Stockende Calls über das mobile Netzwerk oder langes Warten auf das Laden eines Videos gehören mit der fünften Mobilfunkgeneration der Vergangenheit an. Mit dem iPhone 13 bringt Apple schon das zweite 5G-fähige Smartphone auf den Markt.

iPhone 13, iPhone 13 Pro, iPad, iPad Mini, Apple Watch Series 7 – die Neuheiten von Apple

Neben den neuen iPhone 13 hat Apple am 14. September 2021 weitere Neuheiten präsentiert. Das iPad der neunten Generation sowie das neue iPad Mini sind bereit, um den Markt mit technologischen Weiterentwicklungen zu bereichern. Die Apple Watch Series 7 ist mit dem bisher grössten und fortschrittlichsten Display ausgestattet. Du kannst jetzt alle Geräte mit Ausnahme der Apple Watch Series 7 im DQ Solutions Online Shop bestellen. Ab Herbst wird auch die neue Smartwatch von Apple erhältlich sein.

Wenn du eine persönliche Empfehlung zu einem der neuen Apple Geräte von unserem zertifizierten Personal wünscht, gehe in einer von unseren Filialen vorbei oder buche eine virtuelle Beratung. In unserem Beitrag über Apple Reparaturen und weitere Services, findest du viele Möglichkeiten, um dich zu informieren oder tiefer in die Materie der Apple Geräte einzutauchen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Das könnte Dich auch interessieren.