leichter Smart Speaker Sonos Roam am See

Sonos ist bekannt für seine Multiroom-Audiosysteme mit hervorragenden Sound Eigenschaften. Mit dem Sonos Roam bietet der amerikanische Hersteller dem Markt nun einen leichten, tragbaren Smart Speaker mit Akku. Dieser lässt sich über die Sonos App zu Hause per WLAN ins Smart Home einbinden. Oder er findet Platz im Rucksack für den Tag am See und wird mit dem Smartphone über Bluetooth verbunden. Im Test erfährst du mehr zu Bedienfreundlichkeit, Eigenschaften und Soundqualität der eleganten Musikbox.

Smart Speaker Sonos Roam ökologische Verpackung
Die Verpackung des Smart Speaker Sonos Roam besteht grösstenteils aus Karton. (Foto: Linda Schenker)

Technische Facts – ein paar Daten zum Sonos Roam

Mit der Grösse einer 0,5-Liter PET-Flasche sowie einem Gewicht von weniger als 500 Gramm ist der Sonos Roam handlich und praktisch. Dank seines länglichen Formats lässt er sich wunderbar in fast jeder Tasche verstauen. Seine Robustheit belegt die Klassifizierung nach IP67. Diese bedeutet Schutz vor Staub und zeitweiligem Untertauchen in Wasser. Aufladen kannst du den Smart Speaker entweder über das mitgelieferte Kabel mit USB-C Anschluss oder per Wireless Charger nach dem Qi-Standard. Voll aufgeladen hält der Akku zehn Stunden.

 

Das zeigt der Test des Sonos Roam Smart Speaker

Schon die Verpackung des Sonos Roam überzeugt mit Sympathie, denn sie kommt ohne Folie und Plastikteile aus. Zum Öffnen ist eine Karton-Versiegelung zu entfernen. Nach dem Abheben des Deckels der Schachtel fällt der Blick auf den in Stoff verpackten Smart Speaker. Darunter befinden sich eine Bedienungsanleitung sowie das Ladekabel. Das Gerät muss erst mal aufgeladen werden, also ab an den Strom damit.

Inbetriebnahme des Smart Speakers über die Sonos App

Sobald der Sonos Roam aufgeladen ist, wird er über den Play-Button eingeschaltet. Im nächsten Schritt lädst du die Sonos App S2 auf dein Smartphone herunter. Wenn du diese bereits benutzt, kannst du den Smart Speaker einfach zu den anderen Geräten in deinem Zuhause hinzufügen. Ansonsten richtest du dir in der App selbst ein Konto ein. Eventuell muss die Firmware des Speakers updaten, bevor es losgehen kann. Danach wirst du Step by Step durch die Inbetriebnahme der Musikbox geführt.

Inbetriebnahme des Smart Speaker Sonos Roam über die Sonos App
Die Sonos App ist intuitiv und unterstützt dich bei der Inbetriebnahme des Smart Speaker. (Foto: Linda Schenker)

Sonos Roam verbindet sich nicht mit dem Smartphone

Sollten Verbindungsprobleme auftreten, hat Sonos sich darauf perfekt vorbereitet. Die App erkennt nach kurzer Zeit der Suche, wenn dein Smartphone es nicht schafft, sich mit dem Speaker zu koppeln. Du erhältst dann Tipps, was du noch weiter versuchen kannst. Schlussendlich befindet sich am Boden des Sonos Roam ein PIN-Code, den du per Sprachbefehl oder über die Tastatur eingeben kannst. Danach meldet die App: “Dein Sonos Roam wurde hinzugefügt”.

Einstellungen vornehmen in der Sonos App

Sobald die Verbindung von der App zur Box steht, zeigt es dir automatisch den Namen deines WLAN an und du kannst Sonos Roam hinzufügen. Dazu brauchst du das Passwort deines Netzwerks. Anschliessend kannst du in den Einstellungen weitere Schritte zur Personalisierung vornehmen.

Musik spielen über die Sonos App
Über die Sonos App fällt die Bedienung des Smart Speaker Sonos Roam leicht. (Foto: Linda Schenker)

Die Funktion Trueplay aktivieren

Trueplay ist eine Funktion des Sonos Roam, die dem Gerät ermöglicht, den Sound an seine Umgebung anzupassen. Der Klang wird also je nach Standort verändert und damit die Akustik verbessert. Sonos Roam startet erneut ein Tuning, wenn du ihn hochhebst und verschiebst. Dies funktioniert allerdings nur, solange das Mikrofon eingeschaltet ist.

Sprachsteuerung in der Sonos App aktivieren

Unter Dienste & Sprachsteuerung in den Einstellungen wählst du “Sprachassistent hinzufügen”. Du kannst dann zwischen Google Assistant und Amazon Alexa wählen. Da Amazon Alexa in der Schweiz nicht erhältlich ist, wähle Google Assistant. Falls du diesen noch nicht aktiv nutzt, gelangst du durch ein tippen auf den Sprachassistenten automatisch zum App Store, um die App herunterzuladen. Verbinde nun den Dienst zur Sprachsteuerung mit der Sonos App. Dazu loggst du dich erneut bei Sonos ein. Sobald Sonos Roam hinzugefügt wurde, kannst du beispielsweise die Musikwahl oder die Lautstärke über deine Stimme steuern.

Smart Speaker Sonos Roam sorgt unterwegs für guten Sound
Den robusten Smart Speaker Sonos Roam kannst du überallhin mitnehmen. (Foto: Linda Schenker)

Streaming Dienste zur Sonos App hinzufügen

Ebenfalls in den Einstellungen unter Dienste & Sprachsteuerung kannst du Streaming-Dienste wie Apple Music, Deezer, Spotify, Audible und weitere hinzufügen. Sonos bietet zudem sein eigenes Radio an. Darin findest du auch die gängigen Schweizer Radiosender wie SRF, Radio Energy, Radio 105 und viele weitere. Dies eröffnet dir eine Vielfalt an Möglichkeiten, um neue Musik zu entdecken.

Klang und Tonqualität des Sonos Roam

Das wichtigste kommt noch. Die Soundqualität! Diese war derart überzeugend, dass das Testgerät nicht mehr zurückgegeben wurde, denn die Verfasserin dieses Artikels hat das Gerät direkt gekauft. Sonos Roam kann mit allen Musikstilen umgehen. Für erstklassigen Sound sorgen zwei Klasse-H-Verstärker, ein Racetrack-Mitteltöner und ein Hochtöner. Wenn du diese Begriffe nicht kennst, spielt das keine Rolle. Auch für das Laien-Ohr ist der Klang des Sonos Roam richtig gut und der Unterschied zu anderen Speakern fällt hörbar auf.

Zusammenfassung des Sonos Roam im Test

Wer erstklassigen Sound Zuhause und unterwegs mag, der wird Sonos Roam lieben. Dieser Smart Speaker deckt eine grosse Bandbreite an Bedürfnissen von Musikhörenden ab. Er lädt zum Entdecken neuer Funktionen und neuer Klänge ein. Dies gepaart mit der top Soundqualität sind ihren Preis wert. Ausserdem verspricht Sonos Sturzfestigkeit, was langanhaltende Freude garantiert. Den Sonos Roam und den optional erhältlichen Wireless Charger gibt es in shadow black oder lunar white.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Das könnte Dich auch interessieren.