Der CleanSlate UV Sterilisator macht an der Rezeption einen professionellen Eindruck

CleanSlate UV erlaubt es Besuchern, Mitarbeitenden oder Patienten, verschiedene Gegenstände beim Betreten oder Verlassen eines Gebäudes zu desinfizieren. Idealerweise steht neben dem Gerät zur UV-C-Desinfektion ein Desinfektionsmittel-Spender. Damit entsteht eine Desinfektionsstation, die Gegenstände und Hände gleichzeitig reinigt. Wie das Gerät Keime, Bakterien sowie Viren eliminiert und wo es am besten eingesetzt wird, erklären wir in diesem Blog.

Funktionsweise der Desinfektion durch UV-C-Strahlung

Die wichtigste Voraussetzungen bei der Nutzung von UV-C-Strahlung als Desinfektionsmittel ist der Gegenstand. Nur auf festen, porenfreien Oberflächen funktioniert die Entkeimung mittels UV-C-Sterilisator und nicht etwa auf Textilien. Keinesfalls sollte UV-C-Licht zur Desinfektion von Lebewesen angewendet werden. Wie schädlich UV-C-Strahlung sein kann, kommt auf ihre Wellenlänge an.

UV-Strahlung kurz erklärt

CleanSlate UV macht einen professionellen Eindruck
Desinfiziere mit CleanSlate UV innert zwanzig Sekunden dein Smartphone während du auf den Lift wartest. (Foto: DQ Solutions)

Die Abkürzung UV bedeutet Ultraviolett. Als Mensch ist es nicht möglich, diese Art der Strahlung weder visuell noch taktil wahrzunehmen. Angaben zur Stärke der UV-Strahlung werden in Nanometern ausgedrückt und sie sind in drei Wellenlängenbereiche aufgeteilt:

UV-A-Strahlung: Wellenlänge 400 – 320 Nanometer
UV-B-Strahlung: Wellenlänge 320 – 280 Nanometer
UV-C-Strahlung: Wellenlänge 280 – 100 Nanometer

UV-Strahlung kommt von der Sonne und je kürzer die Wellenlänge ist, desto schädlicher wirkt sie. Die Ozonschicht hat die Aufgabe, die UV-C-Strahlung und den grössten Teil der UV-B-Strahlung zurückzuhalten. UV-A-Strahlung hingegen trifft bis auf die Erdoberfläche.

Die Wirkung von UV-C-Strahlung

Beim Desinfizieren mit UV-C-Strahlung nutzt man also die zerstörerische Wirkung der Strahlung. Sie tötet Bakterien und Keime ab. Bei den Viren dagegen zerstört die UV-C-Strahlung mit der kürzesten Wellenlänge die DNA-Struktur (Erbsubstanz) und macht sie damit unschädlich. Wichtig dabei ist, die Strahlung über eine gewisse Zeit anzuwenden.

Gründe für die Anschaffung eines CleanSlate UV Sterilisators

Das Bewusstsein für die Hygiene und neue Standards bewegen viele Unternehmen dazu, professionelle Lösungen zu finden. Für die Desinfektion von Gegenständen bietet sich CleanSlate UV an. Gerade für Mobile Devices, deren Touchscreens bis zu 18x mehr Bakterien als ein Toilettensitz aufweisen, ist der Einsatz besonders sinnvoll. Das Gerät ist vielseitig verwendbar und verschafft zudem Kunden, Patienten und Mitarbeitenden einen vertrauensvollen Eindruck.

Anwendungsbereiche des UV-Sterilisators

Mit CleanSlate UV lassen sich sämtliche Mobile Devices reinigen. Dank der grosszügigen Abmessung findet sogar ein 12,9 Zoll iPad darin Platz. Viele weitere Gegenstände wie Schlüssel, Badges, Fotoapparate, Kopfhörer, Uhren oder Schmuck befreit das Gerät zuverlässig von unerwünschten Keimen und Viren.

Genauso wichtig wie die Gerätehygiene sind saubere Hände. Deshalb bietet es sich an, ein Desinfektionsmittel direkt am optionalen Standfuss des UV-Sterilisators an der dafür vorgesehenen Stelle anzubringen oder es daneben aufzustellen. Innerhalb des 20-sekündigen Reinigungszyklus kann sich eine Person so gleichzeitig die Hände desinfizieren.

Verwendung des CleanSlate UV

In einem Ladenlokal macht der CleanSlate UV Sinn
In einem Shop desinfiziert der CleanSlate UV zu verkaufende Waren, zu reparierende Geräte oder Gegenstände der Kunden. (Foto: DQ Solutions)

CleanSlate UV kann entweder auf einen Tisch, einer Theke oder einem Pult aufgestellt werden. Die Kombination mit dem optionalen Standfuss auf Rollen macht eine mobile Lösung daraus. Damit findet der professionelle UV-Sterilisator an einer Eingangstür, bei der Kantine oder vor dem Lift platz. Dank der praktischen Rollen wird das Gerät dann an eine Stelle verschoben, die seinen Einsatz erfordert.

In Spitälern oder in Arztpraxen findet der UV-Sterilisator einen festen Standort. Doch es macht Sinn, die Desinfektion mittels UV-C-Licht in ganz unterschiedlichen Betrieben einzusetzen wie beispielsweise an Flughäfen, in Schulen, in Büros, in Hotels oder in Ladenlokalen. CleanSlate UV wurde für den professionellen Einsatz gemacht und kann jedes Unternehmen darin unterstützen, die betriebsinterne Hygiene zu verbessern.

CleanSlate UV erhältlich bei DQ Solutions

Wir finden CleanSlate UV eine geniale Lösung. Die Desinfektion mittels UV-C-Strahlung reinigt elektronische Geräte und andere Gegenstände zuverlässig. Dank dem Standfuss fällt die Umplatzierung des Gerät leicht. Wenn Sie sich für CleanSlate UV interessieren, melden Sie sich bei uns. Wir sind auch gerne bereit, Ihnen das Gerät live im Einsatz zu zeigen oder ein attraktives Finanzierungsmodell vorzustellen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Das könnte Dich auch interessieren.