MacBook Pro und iPad Pro im optischen Vergleich

Bald startet die Schule ins neue Semester. Für viele Lernende steht mit Back to School die Entscheidung nach einem geeigneten digitalen Medium an. Dass sich Produkte von Apple für Lehrer, Dozenten, Studenten und Schüler bestens eignen, dafür gibt es viele Stimmen. Und es zeigt sich beim Blick in die Schulzimmer und Hörsäle. Doch die Wahl des passenden Gerätes hängt von verschiedenen Faktoren ab. Deshalb vergleichen wir MacBook Pro mit iPad Pro und zeigen die wichtigsten Unterschiede der beiden Geräte auf. Erfahre mehr zur Technik sowie zu Einsatzgebieten und lasse dir helfen bei deinem Entschluss.

Gründe für Pro Geräte von Apple für den Einsatz im Unterricht

Die bessere Leistungsfähigkeit der Pro Geräte von Apple bringt viele Vorteile in der schulischen Umgebung. Gerade im grafischen oder künstlerischen Bereich besticht die Bildschirmqualität beider Apple Produkte.

Die Vorteile des iPad Pro

Dank dem All-Screen-Display schafft das iPad Pro eine Bildwiederholrate von bis zu 120 Hertz. Daneben sorgt die True-Tone-Technologie für eine korrekte Farbdarstellung. Ausserdem analysiert das Gerät das Umgebungslicht und passt die Darstellung auf dem Display automatisch an. Und mit der Ultraweitwinkelkamera verfügt das iPad Pro über starke Technik für die Fotografie.

Der Vergleich von MacBook Pro und MacBook Air

Ein MacBook Pro kann einiges mehr als ein MacBook Air.
MacBook Pro überzeugen mit vielen Vorteilen. (Foto: Cottonbro / Pexels)

Dank der Apple Retina Technologie hebt sich die Displayqualität auch beim MacBook Pro ab. Das 13” MacBook Pro verfügt über einen zusätzlichen Grafikchip und das 16” MacBook Pro über eine Grafikkarte. Damit und bezüglich Prozessorleistung, Arbeitsspeicher sowie Massenspeicher sind die beiden dem MacBook Air bezüglich Bildqualität, Geschwindigkeit und Leistung einen Schritt voraus.

Auch die Touch Bar, über die nur die Pro Geräte verfügen, erleichtert die Arbeit. Sie zeigt dir unter dem Display zu deinen Aufgaben passend zum Beispiel Kurzbefehle, Emoji-Vorschläge und App-Steuerelement an. Damit unterstützt dich dein MacBook bei dem, was du gerade tust. Die Touch Bar lässt sich individuell einstellen und hat das Potenzial, deine Produktivität und deinen Komfort zu erhöhen.

Apple Gerät für Schule und Uni – entscheidende Faktoren

Verschiedene Faktoren spielen mit bei der Entscheidung nach dem passenden Apple Gerät für Bildungszwecke. Wer sich bereits mit dem Thema beschäftigt hat, weiss, dass das iPad Pro besonders für kreative Berufe oder Künstler viele Vorteile bringt. Doch auch allgemein für den Schulalltag birgt das handliche Gerät mit dem Apple Pencil viele Vorteile. Wenn du ein grösseres Display und eine fixe Tastatur bevorzugst, wirst du vielleicht eher ein MacBook Pro wählen. Wenn du noch unsicher bist, lerne am besten beide Geräte kennen und entdecke, welches besser zu dir passt.

Diese Vorteile bringt das iPad Pro im Unterricht

 Dank dem Apple Pencil lassen sich Notizen auf dem iPad Pro direkt digitalisieren. (Foto: DQ Solutions)

Das iPad Pro ist dank dem Apple Pencil und verschiedener Apps wie fürs Lernen und Lehren gemacht. Du kannst mit Hilfe von handlichen Zusatztools direkt auf dem Gerät schreiben, Dokumente bearbeiten oder Zeichnen. Für die Verarbeitung handschriftlicher Notizen eignen sich beispielsweise die Apps GoodNotes und Notability. Digitalisiere deine von Hand kreierten Files laufend auf dem iPad Pro. Dadurch hast du alles stets dabei, was du zum Lernen, zur Vorbereitung oder im Unterricht benötigst.

Wenn du dich für das neue iPad Pro 12,9” entscheidest, brauchst du keinen anderen Computer mehr – um es mit den Worten von Apple auszudrücken. Denn für dieses Gerät gibt es ein smartes Keyboard. Du kannst also alle Vorteile vom grossen iPad Pro nutzen und hast zudem die Möglichkeit, bequem Texte zu tippen.

Schreiben geht auch mit dem iPad Pro 11” und der Tastatur von Logitech oder mit dem passenden Keyboard von Apple. ganz gut. Dieses Gerät ist für dich gemacht, wenn du allgemein ein kleineres Display bevorzugst und vielleicht bereits einen Mac daheim hast. Nutze also das handliche 11” iPad Pro für unterwegs und schreibe deine Arbeiten zuhause mit etwas mehr Komfort. Synchronisiere deine Geräte, indem du mit einem Cloud-Dienst wie zum Beispiel iCloud arbeitest. Damit kannst du mit all deinen Apple Geräten von überall übers Internet auf deine Daten zugreifen.

Wann sich das MacBook Pro für Schule eignet

Back to School mit dem iPad Pro inklusive Apple Pencil
Dank des praktischen Apple Pencil können handschriftliche Notizen direkt auf dem Gerät digitalisiert werden. (Foto: DQ Solutions)

Ein MacBook Pro macht ganz klar das Rennen, wenn du viel schreibst oder programmierst. Auch für grafische Arbeiten, die Produktion von Musik oder Filmen bietet es mehr Komfort. Noch wichtiger als Annehmlichkeiten sind die höhere Leistung sowie bessere Software, die es für die iPad gar nicht oder nur in abgespeckter Version gibt.

Was wegfällt beim MacBook Pro, ist die Arbeit mit dem Apple Pencil. Doch Notizen lassen sich auch mit der Tastatur tippen. Gerade bei einer schwer lesbaren Handschrift macht das wahrscheinlich sogar mehr Sinn. Eine gute Wahl ist das MacBook Pro, wenn vom Anfang bis zum Ende einer Ausbildung mit einem Gerät gearbeitet werden soll. Auch für Lehrer oder Dozenten ist in vielen Fällen das MacBook Pro die bessere Wahl. Denn es bietet mehr Möglichkeiten beispielsweise bei der Kreation von Aufgaben oder beim Schreiben einer Abschlussarbeit.

Durch die Verarbeitung aus einem einzigen Stück Aluminium ist das MacBook Pro ein robustes Gerät. Allgemein gestaltet sich die Arbeit damit angenehm, denn Apple hat für jedes Bedürfnis vorgesorgt. Dank der einfachen Verbindung des MacBook Pro mit externen Mäusen, Tastaturen, zusätzlichen Bildschirmen oder weiterer Peripherie wie Festplatten, Servern und Beamern wird die Arbeit und das Handling erleichtert. Zudem eröffnen sich viele Möglichkeiten. Gerade in der schulischen Umgebung können Lehrpersonen und ihre Klassen davon profitieren.

Back to School mit dem passenden Apple Gerät

Deine Vorliebe zu MacBook Pro oder iPad Pro richtet sich nach deinem Bedürfnis. Und schlussendlich ist es eine Sache der Gewohnheit. Wenn du ein Gerät gut kennst, bist du Effizient in der Arbeit damit. Dank der intuitiven Bedienung von Apple Produkten, wirst du schnell lernen, mit deinem neuen Begleiter zurecht zu kommen. Um herauszufinden, ob für deine Zwecke ein MacBook Pro oder ein iPad Pro besser passt, erkundige dich bei Studenten an deiner Uni, bei älteren Schülern oder bei Kollegen, die bereits ein paar Semester mit einem Gerät hinter sich haben. Oder stelle all deine Fragen in einer DQ Solutions Filiale. Es macht nichts, wenn du in der ersten Woche nach Back to School dein passendes Gerät noch nicht dabei hast.

Top Angebote für Schüler, Studenten, Lehrer und Dozenten

Momentan findest du bei DQ Solutions spannende Back to School Angebote für iPad Pro und MacBook Pro inklusive Zubehör, Apple TV+, Apple Music und Prämien für alte Apple Geräte. Erkundige dich online oder in einer DQ unserer Filialen und erfahre, wie du bis zu 500 Franken sparen kannst.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Das könnte Dich auch interessieren.