AirTag - der Schlüsselfinder von Apple

Du hast einen wichtigen Termin, bist auf dem Sprung und ausgerechnet jetzt bleibt dein Schlüsselbund unauffindbar. Kennst du diese Situation? Dafür gibt es eine Lösung! Sie heisst Apple AirTag. Dank dieses kleinen GPS Trackers ortest du mit deinem iPhone oder deinem iPad verlegte oder verlorene Gegenstände. Erfahre, wie du den Ortungschip benutzt, wofür er sich eignet und wofür nicht.

Eckdaten und Betrieb des GPS Trackers von Apple

Mit einer Grösse von 32 Millimeter Durchmesser und acht Millimeter Dicke bei einem Gewicht von elf Gramm passt der Apple AirTag locker in die meisten Brieftaschen. Dank entsprechendem Zubehör kann er auch am Schlüsselbund oder am Fahrrad befestigt werden. Er ist Batteriebetrieben über eine CR2032-Lithium-Knopfzelle, die etwa ein Jahr hält. Wie das iPhone sind auch die AirTag nach IP67 vor Wassereinbruch geschützt. Wie von Apple gewohnt, sind die Inbetriebnahme sowie die Steuerung sehr benutzerfreundlich.

Voraussetzungen für die Funktion des Apple AirTag

Damit die Objektsuche mittels AirTag funktioniert, brauchst du auf deinem iPhone oder deinem iPad mindestens iOS respektive iPadOS Version 14.5. Weil die kleinen Peilsender über Bluetooth mit deinem Apple Gerät verbunden sind, benötigen sie eine gewisse Nähe, um direkt geortet zu werden. In Räumen mit Hindernissen beläuft sich die Reichweite auf bis zu 45 Meter. Geht dein Objekt wirklich einmal verloren, profitierst du bei dessen Suche vom grossen “Wo ist?”- oder “Find my”-Netzwerk. Dazu findest du in diesem Beitrag mehr Informationen unter dem Abschnitt zur Ortung.

Apple AirTag und passendes Zubehör
Für Apple AirTag gibt es Schlüsselanhänger in vielen bunten Farben. (Foto: DQ Solutions)

Einrichtung des Apple AirTag auf deinem iPhone

Die “Wo ist?”-App gehört standardmässig zu jedem iPhone, iPad und MacBook. Willst du ein AirTag zu deinem Gerät hinzufügen, gehst du wie folgt vor:

  • öffne die App “Wo ist?”
  • tippe auf “Objekte” am unteren Bildschirmrand
  • dann wähle “Objekt hinzufügen” und “AirTag hinzufügen”
  • halte das AirTag in die Nähe deines iPhone
  • tippe auf “Verbinden”
  • wähle einen Namen oder wähle “eigener Name”
  • tippe “Fortfahren” und registriere das Objekt für deine Apple ID
  • wähle schliesslich “Fertigstellen”

Sollte deine “Wo ist?”-App noch nicht aktiviert sein, folge diesen Schritten:

  • Einstellungen-App öffnen
  • tippe auf deinen Namen
  • öffne die “Wo ist?”-App (grünes Radar Symbol)
  • aktiviere “Mein iPhone suchen” und “Netzwerk ‘Wo ist?’”

Du kannst zu deiner Apple ID bis zu 16 verschiedene AirTag hinzufügen.

Die Ortung von Gegenständen mit Apple AirTag

Die Entwickler von Apple haben sich einiges überlegt bei der Kreation des AirTag. Über die Funktion “Genaue Suche” führt dich dein Gerät direkt zum vermissten Gegenstand in deiner Nähe. Bleibt dein Gepäck, dein Schlüsselbund, deine Brieftasche oder dein Rucksack in grösserer Entfernung vergessen oder wird gestohlen, kannst du dein Objekt dank des “Wo ist?”-Netzwerks wiederfinden. Erfahre auch, warum sich der kleine GPS Tracker für Kinder, Tiere und zum Stalken nicht eignet.

Wie dich die “Genaue Suche” zu deinem Objekt führt

Mit iPhone 11 oder einem neueren Modell steht dir die Funktion “Genaue Suche” zur Verfügung. Diese zeigt dir die Distanz zwischen deinem iPhone und deinem Objekt in Echtzeit an. Zudem siehst du die Richtung auf deinem Display in Form eines Pfeils, in der sich dein Schlüsselbund oder deine Brieftasche befindet. Die Voraussetzung für genaues Suchen ist, dass sich dein AirTag in der Nähe, also in Bluetooth Reichweite, befindet.

Wie das “Wo ist?”-Netzwerk funktioniert

Im “Wo ist?”-Netzwerk befinden sich millionen iPhone, iPad und Mac. Auch dein Gerät wird durch die Aktivierung der App ein Teil davon. Natürlich bleibst du dabei anonym. Dein Apple Device hilft lediglich dabei, gesuchte AirTag durch übermitteln eines Standorts wiederzufinden. Die GPS Tracker senden nämlich ein sicheres Bluetooth Signal, das Geräte im “Wo ist?”-Netzwerk erkennen und an die App übermitteln. Dank dieser Funktion kann dein AirTag dir zum Beispiel dein Fahrrad anzeigen, das sich mehrere Kilometer weit weg in der Reichweite des Netzwerks befindet.

Apple AirTag bei DQ Solutions
Dank dem „Wo ist?“-Netzwerk findest du dein Apple AirTag über grössere Distanzen. (Foto: DQ Solutions)

Wofür Apple AirTag nicht geeignet ist

Ein kleiner Tracking-Chip kann schnell in einer fremden Tasche verschwinden. Um Stalking zu verhindern, verfügt AirTag über einige spannende Funktionen. Befindet sich ein fremdes AirTag in deinen Sachen, erkennt dies dein iPhone und meldet es dir. Zudem spielt ein AirTag einen Ton ab, wenn es sich längere Zeit nicht bei seiner Besitzerin oder seinem Besitzer befindet. Aus diesem Grund eignet sich der Mini GPS Tracker nicht, um die eigenen Kinder zu orten. Ebenfalls ungeeignet ist AirTag für Haustiere, da diese sich meist nicht in Reichweite eines Geräts im “Wo ist?”-Netzwerk befinden, wenn sie weggelaufen sind.

 

Was du tun solltest, wenn du ein AirTag findest

Findest du ein Objekt mit einem GPS Tracker von Apple, halte dein iPhone (oder NFC-Fähiges Smartphone) an die weisse Seite des AirTag. Daraufhin sollte eine Benachrichtigung erscheinen. Tippst du darauf, öffnet sich eine Website mit Informationen zum AirTag. Ist die Fundsache als verloren gemeldet, gibt es die Möglichkeit, eine Nachricht an die Besitzerin oder den Besitzer zu senden.

Ein letztes Wort zum GPS Tracker von Apple

Dank AirTag findest du verlorene Objekte wieder und das kann dich in mancher Situation erleichtern. Ausserdem hilft dir der Mini GPS Tracker, täglich Zeit zu sparen beispielsweise als Schlüsselfinder. Das kleine Gerät punktet mit all seinen Funktionen und dem hohen Sicherheitsstandard. Wenn du denkst, ein kleiner Ortungschip würde auch deinen Alltag erleichtern, findest du AirTag und Zubehör im Shop von DQ Solutions.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Das könnte Dich auch interessieren.